Kassenmitarbeiter/in (w/m/d) – Botanischer Garten München-Nymphenburg

In den Zentralen Einrichtungen der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) ist im Bereich der Kasse des Botanischen Gartens zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Kassenmitarbeiter/in (w/m/d) befristet auf 450 €-Basis vorerst bis Oktober 2022 hauptsächlich an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zu besetzen.

Die Arbeitszeit verteilt sich auf sieben Tage im Monat jeweils zwischen 11:00 und 17:00 Uhr

Der Botanische Garten München-Nymphenburg, mit einer Fläche von 21,20 Hektar und über 350.000 Besuchern im Jahr, gehört zu den bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt. Rund 19.600 Arten und Unterarten werden hier kultiviert. Der Botanische Garten ist zusammen mit seiner Außenstation, dem Alpengarten am Schachen (1.860 m), in nationale und internationale Forschungsprojekte eingebunden, denen er wichtiges Material und Beobachtungsdaten liefert. So dient er dem Erhalt seltener europäischer Pflanzen- und Insektenarten.

Aufgabenschwerpunkte

  • Verkauf von Eintrittskarten
  • Abrechnung
  • Erteilung von Auskünften an Gartenbesucher und Telefondienst

Wir erwarten

  • Gute Kenntnisse im modernen Zahlungsverkehr
  • Erfahrung im Umgang mit EDV-gestützten Kassensystemen
  • Freundlicher und versierter Umgang mit den Gartengästen
  • Gute Umgangsformen und ein gepflegtes Äußeres
  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sowie Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Übernahme von Diensten an Wochenenden sowie Sonn- und Feiertagen nach Dienstplan

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf sowie Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 30.06.2022.

Diese senden Sie mit der Kennung „Kassenmitarbeiter/in“ bevorzugt elektronisch als PDF oder postalisch an

Zentrale Einrichtungen der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns
Menzinger Straße 71
80638 München
z.Hd. Frau Susann Windisch
personal@snsb.de

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.