Skip to content

Gebärdensprachevideo

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektkoordinator/in (w/m/d) „DNA Barcode Fehllisten-Erstellung“ – Zoologische Staatssammlung

Die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) sind eine außeruniversitäre Forschungs- und Bildungsinstitution mit sechs naturkundlichen Staatssammlungen der Fachrichtungen Zoologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, Mineralogie, Anthropologie und Paläoanatomie sowie acht Schaumuseen in München, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt und Nördlingen und dem Botanischen Garten München, mit insgesamt ca. 280 Mitarbeiter/innen.

Wir suchen voraussichtlich ab dem den 1. September 2022 (Vorbehaltlich der Mittelbewilligung) eine/n

Projektkoordinator*in (w/m/d) „DNA Barcode Fehllisten-Erstellung“
für die Zoologische Staatssammlung München,
in Vollzeit befristet bis 31.01.2025

Das übergeordnete Ziel des Biodiversity Genomics Europe (BGE) Projekts ist eine Beschleunigung der Nutzung genomischer Verfahren, um auf diese Weise ein besseres Verständnis über die biologische Vielfalt Europas zu erhalten, Veränderungen in der Biodiversität zu überwachen und Maßnahmen zur Bekämpfung ihres Rückgangs zu ergreifen. In diesem Zusammenhang koordiniert und erweitert das BGE-Konsortium zwei neue Netzwerke, BIOSCAN Europe (mit Schwerpunkt auf DNA-Barcoding) und den Europäischen Referenz-Genom-Atlas (ERGA) (mit Schwerpunkt auf Genomsequenzierung). Das Projekt zielt darauf ab, unser Verständnis über die biologische Vielfalt zu verbessern und Synergien zu entwickeln, indem die Bemühungen und Ressourcen der DNA-Barcoding- und Genomsequenzierungsgemeinschaften in ganz Europa zusammengeführt werden.

Aufgaben

  • Erstellung und Koordination der „Fehllisten“ (fehlende Arten in den DNA Barcode-Bibliotheken) für marine, limnische und terrestrische Organismen Europas (in enger Kooperation mit Mitarbeitern der SNSB und BOLD)
  • Identifizierung geeigneten Sammelmaterials zur DNA Barcode-Generierung in verschiedenen Museen
  • Koordinierung der DNA Barcode-Generierung mittels Hochdurchsatz-Sequenziertechnologien und Analyse derselbigen in Kooperation mit nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Auswertung von DNA Barcode-Sequenzdaten mit Hilfe von BOLD, ständige Aktualisierung der Fehllisten

Vorausgesetzte Qualifikationen

  • Abgeschlossenes qualifizierendes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Biologie
  • Kenntnis der Forschungslandschaft national und international im Bereich der modernen Biodiversitätsforschung

Wünschenswerte Kompetenzen

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr gute deutsche und englische Sprach- und Schriftkenntnisse
  • Erfahrungen im Umgang mit der Barcode of Life Database
  • Erfahrung in der Auswertung von Sequenzdaten aus Hochdurchsatz-Sequenzierverfahren
  • Fundierte Artenkenntnisse der heimischen Fauna
  • Bioinformatische Expertise ist von Vorteil

Wir bieten

  • die Möglichkeit der Mitgestaltung moderner Biodiversitätsforschung auf europäischer Ebene
  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf sowie Abschluss- und Arbeitszeugnissen. Sie erreichen uns unter dem Betreff „BIOSCAN: Fehlliste“ bis zum 30.06.2022 unter personal@snsb.de.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Gerhard Haszprunar (haszprunar@snsb.de), bei Verfahrensfragen an Frau Susann Windisch (personal@snsb.de).

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.


Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens die Bewerbungsunterlagen vernichtet und nicht zurückgesandt werden. Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.

Project coordinator (f/m/d) “DNA barcode gap compilation – Bavarian State Collection for Zoology

The Bavarian Natural History Collections (SNSB) are a non-university research and educational institution with six state natural history collections in the fields of zoology, botany, geology and paleontology, mineralogy, anthropology and paleoanatomy, as well as eight museums in Munich, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt and Nördlingen and the Botanical Garden Munich, with a total of approximately 280 employees.

We are looking for an expected starting date of September 1, 2022 (Subject to grant approval) for a

Project coordinator (f/m/d) “DNA barcode gap compilation”
for the Bavarian State Collection for ZoologyMunich,
in full time limited until 31.01.2025

The Biodiversity Genomics Europe (BGE) project has the overriding aim of accelerating the application of genomic science to enhance our understanding of European biodiversity, monitor biodiversity change, and guide interventions to address its decline. In this context the BGE consortium coordinates and upscales two new networks, BIOSCAN Europe (which focuses on DNA barcoding) and the European Reference Genome Atlas (ERGA) (which focuses on genome sequencing). The project aims to enhance our understanding of biodiversity and develops synergies by aligning efforts and resources of the DNA barcoding and genome sequencing communities across Europe.

Tasks

  • compilation and coordination of „gap lists“ (missing species in DNA barcode libraries) for marine, limnic and terrestrial organisms of Europe (in close cooperation with SNSB and BOLD staff)
  • identification of suitable collection material for DNA barcode generation in different museums
  • coordination of DNA barcode generation using high-throughput sequencing technologies and analysis of the same in cooperation with national and international project partners
  • analysis of DNA barcode sequence data using BOLD, continuous updating of missing lists

Pre-requisite qualifications

  • completed qualifying university studies (Master’s degree or comparable) in biology
  • knowledge of the research landscape nationally and internationally in the field of modern biodiversity research

Desirable Competencies

  • very good communication skills
  • very good German and English language and writing skills
  • experience in the use of the Barcode of Life Database
  • experience in the analysis of sequence data from high-throughput sequencing methods
  • profound species knowledge of the native fauna
  • bioinformatics expertise is advantageous

We offer

  • the opportunity to contribute to exciting modern biodiversity research on a European level
  • an interesting and versatile job in the public sector
  • remuneration according to pay group 13 of the collective agreement of the federal states (TV-L)

We look forward to receiving your informative and complete application documents including curriculum vitae as well as diplomas and references. You can reach us at personal@snsb.de with the subject „BIOSCAN: gap compilation“ by 30.06.2022.

For questions regarding content, please contact Prof. Dr. Gerhard Haszprunar (haszprunar@snsb.de); for procedural questions, please contact Ms. Susann Windisch (personal@snsb.de).

Severely disabled applicants will be given preference if their suitability is otherwise essentially equal. In order to achieve equality between women and men, there is a particular interest in applications from women.

The position can be filled on a part-time basis, provided that job sharing ensures that the duties can be performed on a full-time basis.

Please note that application documents will be destroyed and not returned after the procedure has been completed. Travel expenses for the journey to a possible job interview will not be covered.