Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Vollzeit (w/m/d) – Zoologische Staatssammlung

Die SNSB gehören zu den ältesten und größten Forschungssammlungen der Welt. Sie vereinen naturkundliche Sammlungen der Fachrichtungen Zoologie, Botanik, Geologie, Paläontologie, Mineralogie, Anthropologie und Paläoanatomie – darunter auch die Lebendsammlungen des Botanischen Gartens. Etwa 280 Mitarbeitende archivieren und erforschen rund 32 Millionen Sammlungsbelege. Im Mittelpunkt der SNSB-Aktivitäten in Sammlung, Forschung und Wissenstransfer steht der Geo- und Biosphärenwandel, mit besonderem Augenmerk auf alpinen Systemen in Zeit und Raum. Mit unseren nationalen und internationalen Forschungen tragen wir maßgeblich zum tieferen Verständnis der Geo- und Biodiversität sowie der Auswirkungen menschlichen Handelns auf das Ökosystem Erde bei.

Im Bereich der Zoologischen Staatssammlung München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Vollzeit, (w/m/d)
Für das Forschungsprojekt “Evolution of a tropical high-altitude insect community in the Andes inferred from a global phylogenetic framework”

befristet für 24 Monate

Ihr Aufgabengebiet

  • Durchführung von Arbeiten im DNA Labor im Bereich DNA Barcoding/ Sanger Sequencing, sowie die Probenverwaltung und Datenübertragung in entsprechende Repositorien
  • Visualisierung geographischer Daten mittels eines GIS, sowie umfangreiche biogeographische Analysen mittels RASP/BioGeoBears
  • Selbstständige Aufbereitung und Analyse von whole genome sequencing Daten und im Bereich der “time calibration” mittels Bayesischer und Maximum Likelihood Methoden
  • Selbstständige Aufbereitung und Analyse von SLAF Seq/ ddRAD Seq Daten
  • Selbstständiges Verfassen von Manuskripten und Mitarbeit bei Drittmittelanträgen
  • Planung und Durchführung von Expeditionen in die hohen Anden Südamerikas

Vorausgesetzte Qualifikation

  • Promotion in der Fachrichtung Biologie
  • Dokumentierte Erfahrung im Umgang mit entomologischen Sammlungen, der Präparation kleinster Objekte sowie Fotodokumentation
  • Dokumentierte Erfahrung mit der Aufsammlung aquatischer Organismen, deren Dokumentation und Aufbewahrung
  • Umfangreiche Kenntnisse in Python und “R” Script-Programmierung sowie GIS und phylogenetischer Analyse
  • Dokumentierte Kennnisse zu allen relevanten Arbeitsschritten im Sanger Sequencing, whole genome sequencing, sowie SLAF / ddRAD Sequencing von der Probenaquise bis zur Aufbereitung und Analyse der Daten.
  • Erfahrung im Verfassen wissenschaftlicher Texte

Wünschenswerte Kompetenzen

  • Hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Eigenverantwortliches und strukturiertes Arbeiten
  • Analytische und mathematische Kenntnisse
  • Spaß am Lösen von (IT-)Problemen
  • Engagement, Eigenmotivation, Lernbereitschaft, Freundlichkeit, Aufgeschlossenheit
  • Führerschein Klasse B
  • Spanische sowie englische Sprachkenntnisse fließend in Wort und Schrift

Wir bieten

  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst in München, sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im Dienst des Freistaates Bayern
  • die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) E 13

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (digital) mit einem Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bis spätestens 31.01.2023 unter personal@snsb.de. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn DR. Michael Balke (balke.m@snsb.de). Bei Fragen zum Verfahrensablauf bzw. Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Susann Windisch personal@snsb.de

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens die Bewerbungsunterlagen vernichtet und nicht zurückgesandt werden. Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.