Jura-Museum Eichstätt

Logo Jura-Museum Eichstätt

Website: https://jura-museum.de

Leitung

PD Dr.Christina Ifrim

Bayernkarte

Museum

Das Jura-Museum auf der Eichstätter Willibaldsburg hoch über dem Altmühltal ist eines der am schönsten gelegenen Naturkundemuseen in Deutschland. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den Fossilien der Solnhofener Plattenkalke, die durch die intensive Steinbruchtätigkeit in der Region zutage gefördert worden sind.

Die Versteinerungen ermöglichen eine Zeitreise in eine rund 150 Millionen Jahre alte tropische Insel-, Riff- und Lagunenlandschaft, die von Fischsauriern und Krokodilen, Korallenfischen und Krebsen, Insekten und Flugsauriern bevölkert war. Zu den eindrucksvollsten Fossilien gehören das weltweit einzige Exemplar des Raubdinosauriers Juravenator und ein Original des berühmten Urvogels Archaeopteryx. Prächtige Schauaquarien mit Riffkorallen, farbenfrohen Korallenfischen und „Lebenden Fossilien“ lassen die bunte Vielfalt von Meeresbewohnern der Jurazeit, 150 Millionen Jahre vor heute, lebendig werden. Ein multimedialer Museumsführer, den Gäste auf ihrem eigenen Smartphone nutzen können, bietet einen Rundgang zu den wichtigsten Ausstellungsstücken. Videos und interaktive Elemente ermöglichen spannende Einblicke in die Jurazeit.

Wechselnde Sonderausstellung bieten vertiefte Einblicke zu Forschungsschwerpunkten des Museums oder zu naturkundlichen Themen. Das Jura-Museum bietet außerdem ein umfangreiches Programm an Führungen, Workshops und Vorträgen. Seine Nachbarschaft zu anderen Angeboten auf der Willibaldsburg (z.B. Ur- und Frühgeschichtliches Museum und Bastionsgarten) machen das Jura-Museum zu einem lohnenden Ausflugsziel.

Dem Jura-Museum obliegt die Kuration der Sammlung des Bischöflichen Seminars Eichstätt. Es ist die größte Sammlung von Fossilien aus den Solnhofener Plattenkalken, die zurecht weltberühmt sind für die einzigartig gute Erhaltung ihrer Fossilien. Sie stellen ein Fenster in die Welt vor 150 Millionen Jahren dar, das in seiner Qualität unerreicht ist. Forscher aus der ganzen Welt besuchen die Sammlung in Forschungsaufenthalten. Das Jura-Museum unterhält neben eigenen Forschungsprojekten auch eine eigene Forschungsgrabung. Die Grabungstermine werden auf www.jura-museum.de/Forschung veröffentlicht. Die Forschungsergebnisse werden in hochrangigen Fachzeitschriften publiziert und im Jura-Museum direkt vermittelt. Forschung zum Anfassen!

Kontakt

Burgstraße 19 (Zugang für Besucher über Mondscheinweg!)
85072 Eichstätt
Tel.: 08421 602980
Fax: 08421 6029835
info@jura-museum.de