News & Pressemitteilungen

Neue Zeckenart in 100 Millionen Jahre altem Bernstein entdeckt

13. Juni 2017 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Sie ist mit einem Alter von rund 100 Millionen Jahren eine der ältesten Zeckenarten der Welt und wurde nach ihrer Herkunft benannt: Amblyomma birmitum. Forscher des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr haben in Zusammenarbeit mit dem  Museum für Naturkunde Berlin und der Zoologischen Staatssammlung München (SNSB-ZSM) die neue Zecke aus Burmesischem Bernstein, […]

weiterlesen

Gespenstische Gespinste – Kein Grund zur Panik

24. Mai 2017 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Ein interessantes Naturphänomen lässt sich zurzeit entlang von Waldwegen, Straßen und Autobahnen beobachten: Sträucher von Pfaffenhütchen, Traubenkirsche, Schlehe und Weißdorn sind oft mit auffallenden Gespinsten überzogen, in denen sich kleine, schwärzliche bis gelbliche Raupen tummeln. Der gewöhnungsbedürftige Anblick löst bei manchen Mitbürgern Verwunderung oder gar Besorgnis aus, manche denken gar an eine […]

weiterlesen

München sucht nummerierte Wildbienen

30. März 2017 | Pressemitteilungen

Botanische Staatssammlung München Die Tage werden länger, Bäume und Kräuter beginnen zu blühen und die Tierwelt erwacht zum Leben. Es herrscht ein reges Treiben an den ersten Blüten des Jahres. Wer genau hinschaut, erkennt, dass nicht nur die Honigbienen Pollen und Nektar sammeln, auch verschiedene Wildbienen nutzen das Blütenangebot. Im Botanischen Garten München gibt es […]

weiterlesen

Bizarre Feindabwehr: Gecko lässt die Hüllen fallen

7. Februar 2017 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Viele Echsen können bei Gefahr ihren Schwanz abwerfen, doch die madagassischen Fischschuppengeckos haben noch eine zusätzliche Überlebensstrategie entwickelt: Beim Angriff eines Fressfeindes, aber auch schon bei leichter Berührung, fahren sie buchstäblich aus der Haut und ihr Schuppenkleid löst sich samt der darunter liegenden Haut vom Körper ab. Auf diese Weise können die […]

weiterlesen

Molekulare Uhr: Alter von Vulkaninsel mit Geckos neu bestimmt

19. Dezember 2016 | Pressemitteilungen

Zoologischen Staatssammlung München Forscher der Zoologischen Staatssammlung München haben die Besiedlungsgeschichte von Inseln im westlichen Indischen Ozean durch Reptilien untersucht. Durch molekulare Datierung eines Gecko-Stammbaums („Molekulare Uhr“) fanden sie heraus, dass die Vulkaninsel Grand Comoro wahrscheinlich viel älter ist als ihr geologisch bestimmtes Alter. Außerdem stellten sie fest, dass Reptilien ozeanische Inseln viel häufiger besiedelt […]

weiterlesen

Bedrohte Artenvielfalt kennt keine politischen Grenzen: Internationales Forscherteam erfasst DNA-Barcodes europäischer Heuschrecken

6. Dezember 2016 | Pressemitteilungen

Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben in einem Kooperationsprojekt gemeinsam fast 80% der mitteleuropäischen Heuschrecken (Orthoptera) genetisch erfasst und stellen deren Gencodes in einer frei zugänglichen Online-Bibliothek zur Verfügung. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher Anfang dieser Woche. Zoologen aus drei Ländern und vier großen DNA-Barcoding-Initiativen haben zum weitreichenden Erfolg des Projektes beigetragen: Im […]

weiterlesen

Alexander von Humboldt-Gedächtnispreis für Paläontologinnen

30. November 2016 | Pressemitteilungen

Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie SNSB-Wissenschaftlerin Gertrud Rößner von der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie und ihre Co-Autorinnen Manuela Aiglstorfer und Madelaine Böhme erhielten für ihren Artikel im Senckenberg-Magazin „Palaeobiodiversity and Palaeoenvironments“ den Alexander von Humboldt-Gedächtnispreis 2015 für besonders gelungene Veröffentlichungen. Paläontologen müssen nicht immer weit reisen, um fündig zu werden: Am beschaulichen […]

weiterlesen

DeCandolle-Preis 2016 an Andreas Fleischmann für botanische Monographie der Gattung Genlisea

28. November 2016 | Pressemitteilungen

Botanische Staatssammlung München Dr. Andreas Fleischmann von der Botanischen Staatssammlung München erhielt am 16.11.2016 in Genf den mit 3000 Schweizer Franken dotierten Augustin-Pyramus-de-Candolle-Preis 2016 für seine im Dezember 2012 veröffentlichte Monographie zur Gattung Genlisea (Reusenfalle, Familie Wasserschlauchgewächse, Lentibulariaceae). Der Augustin-Pyramus De Candolle Preis wird seit 1999 von der Société de Physique et d’histoire naturelle de […]

weiterlesen

Schädlingen in die Gene geschaut: Über 1000 Pflanzenwespen-Arten genetisch erfasst

23. November 2016 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Die Zoologische Staatssammlung München (SNSB-ZSM) und das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) haben einen großen gemeinsamen wissenschaftlichen Erfolg zu verzeichnen. Die Wissenschaftler entschlüsselten nun den genetischen Code von über 1000 Pflanzenwespen-Arten (Symphyten) und stellen diesen in einer Online-DNA-Bibliothek frei zur Verfügung. Ihre Ergebnisse stellen sie diese Woche in einer Publikation vor. Sie […]

weiterlesen

Auf dem Weg nach Norden: Immer mehr Mittelmeerspinnen in Deutschland heimisch

13. Oktober 2016 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Die Forscher von der Zoologischen Staatssammlung München leisten erneut einen wertvollen Beitrag zur weltweiten Gen-Bibliothek des Lebens. Sie entschlüsselten nun den genetischen Code der auffälligen Kräuseljagdspinne (Zoropsis spinimana), die kürzlich erstmals in München entdeckt wurde. Die Artgenossen des Münchner Neubürgers sind ursprünglich als wärmeliebende Spinnenart in den Wäldern des Mittelmeerraums beheimatet. Erst […]

weiterlesen