Forschungsinfrastruktur

Die SNSB-Wissenschafterinnen und Wissenschaftler setzen für ihre Forschung zahlreiche Methoden und Techniken ein, wie z.B. molekulare Phylogenie und Taxonomie, DNA-Barcoding, DScan-Kastendigitalisierung, µCT und digitales Röntgen, 3D-Laserscanning, 3D-Rekonstruktion, Morphometrie, Ultrastrukturforschung, Raman-Spektroskopie und Isotopenanalyse.

Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie

SNSB

  • 3D-Rekonstruktion (Amira, VGStudio MAX)
  • Spezialbibliotheken Paläontologie (Paläozoologie und -botanik)
  • Gesteins-, Schlämm- und Säureaufbereitungslabore (z.B. Mikropaläontologie)
  • Hochauflösende 4K-Digitalmikroskopie inkl. Fluoreszenz und 3D-Rekontruktion (Keyence VHX 5000, 7000)
  • Rasterelektronenmikroskopie (Desktop-REM Phenom XL G2; Hoch- und Niedrigvakuum) inkl. Energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX) und Sekundärelektronendetektor (SED) zur Elementanalyse; Sputter Coating zur Beschichtung
  • Hochauflösende Digitalisierung (book2net) von Archiv- und Sammlungsobjekten (A2-Größe, bis 10 cm Dicke)

LMU – Kooperation „Münchner Modell“

  • Geomikrobiologie-Labor
  • Forschungsaquarien (Meerwasser)
  • S1 Molekularlabore (130 qm, 23 Arbeitsplätze)
  • Rotor-Gene qPCR
  • Fluoreszenzmikroskope und Stereomikroskope
  • Genomics Lab
  • Illumina MiniSeq (Next Generation Sequencing)
  • High-Performance Computing Infrastructure: Linux Cluster

Botanische Staatssammlung München

SNSB

  • Diverse Lichtmikroskope und Stereomikroskope; Stacking – Mikroskop
  • Kameras/Digitalisierung: 1 HerbScan, 1 montierte Kamera (inkl. Zubehör, Beleuchtung etc.), 1 PhaseOne zur Digitalisierung von Belegen mit bis zu 2 cm Dicke
  • Das molekularbiologische Labor der BSM ist ein angemeldetes S1-Labor: Hier können also von fachkundigen Mitarbeitern gentechnisch veränderte Organismen verwendet werden. Dort befindet sich ein PCR und ein qPCR-Gerät und eine Eppendorf-Kühlzentrifuge 5810R
  • SNSB-IT Zentrum

LMU – Kooperation „Münchner Modell“

  • REM (inkl. Sputtercoater (Gold, Platin, Kohle), Niedrigvakuum-Nutzung beim REM möglich)
  • FISH-Labor, S1-Labor, Genomics Lab, Histologie Labor
  • diverse Mikroskope (inkl. Fluoreszenz-; Auflicht-, Digitalmikroskop)
  • Klimakammern und Klimaschränke
  • Spezialbibliothek

Botanischer Garten München-Nymphenburg

  • Spezialbibliothek
  • Versuchsgewächshaus
  • SiMa-Bank (Sammlung von in Silica-Gel getrockneten Pflanzen-Proben für Forschungszwecke)

Mineralogische Staatssammlung München

SNSB

  • Raman-Spektroskopie (mit lichtmikroskopischer Ortsauflösung, zerstörungsfreie Analyse organischer und anorganischer Substanzen)
  • FTIR-Spektroskopie (Infrarotspektroskopie zur Identifikation organischer oder anorganischer Substanzen, mobiles Gerät)
  • Hochauflösende Digitale Lichtmikroskopie zur 3-D Rekonstuktion (Keyence)
  • Polarisationsmikroskopie in Durchlicht und Auflicht

LMU – Kooperation „Münchner Modell“

  • Röntgendiffraktometrie (Polykristalle/Pulver in Reflexion und Transmission, Einkristalle)
  • Analytische FE-Raster-Elektronen-Mikroskopie (1 nm Bildauflösung, Elementanalyse mit EDX, Phasen- und Gefügeanalyse mit EBSD, KL, STEM)
  • Mössbauer-Spektrometrie
  • Elektronenstrahl-Mikrosonde (präzise Elementanalyse im 1 Mikrometer-Bereich)
  • weitere analytische Verfahren

Staatssammlung für Anthropologie München

SNSB

  • Labor für Probenaufbereitung stabiler Isotope (voraussichtlich 2022 fertig gestellt)
  • Über 200 Individuen umfassende osteologische Referenzserie „Winthirsammlung“

Staatssammlung für Paläoanatomie München

SNSB

  • 3D-Scanner für Klein- und Großobjekte

LMU – Kooperation „Münchner Modell“

  • Ancient-DNA-Labor
  • Spezialbibliothek Paläonanatomie

Zoologische Staatssammlung München

SNSB

  • Histologielabor
  • Röntgenanalyse und Mikro-Computer-Tomographie (3D)
  • 3D-Rekonstruktion (Amira, VGStudio MAX)
  • S1 Molekularlabore
  • Vorbereitung für Next Generation Sequencing
  • Kastendigitalisierung
  • Hochauflösende Makro- und Mikrofotographie
  • Spezialbibliothek Zoologische Systematik

LMU – Kooperation „Münchner Modell“

  • Lichtoptische und elektronenmikroskopische Oberflächen und Schnittanalyse: Hochwertige Lichtoptik, SEM, TEM
  • Next Generation Sequencing

RiesKraterMuseum Nördlingen

SNSB

  • Isotopen-Analyse schwerer Elemente
  • Mikroskope/Gesteinssägen