News & Pressemitteilungen

Die genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt

13. Mai 2022 | Pressemitteilungen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Staatssammlung für Anthropologie München Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen. Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Cell veröffentlicht wurde, zeigt, dass die ersten Bauern in Wirklichkeit eine Mischung aus eiszeitlichen Jäger- und Sammlergruppen darstellten, die sich über den Nahen Osten […]

weiterlesen

SNSB entwickelt neue Diagnose-App für Forschung und Sammlungen

8. April 2022 | Pressemitteilungen

Botanische Staatssammlung München / SNSB IT-Zentrum Das IT-Zentrum der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns hat seine neue App ‚DiversityNaviKey‘ (DNK) vorgestellt mit der sich naturwissenschaftliche Objekte zuverlässig bestimmen lassen. Grundlage für die Bestimmungs-App sind Bestände naturwissenschaftlicher Daten aus dem etablierten Datenbanksystem der SNSB Diversity Workbench. Die neue App DiversityNaviKey (DNK) aus dem SNSB IT-Zentrum kann zuverlässig […]

weiterlesen

Tatort Pflanzenfalle: DNA-Spuren geben Speiseplan fleischfressender Pflanzen preis

21. März 2022 | Pressemitteilungen

Botanische und Zoologische Staatssammlung München SNSB Forscher ermitteln den exakten Speiseplan fleischfressender Pflanzen aus Australien durch die Analyse der Gene ihrer Beutetiere. Sogar winzige Parasiten auf gefangenen Insekten konnten so aufgespürt werden. Die Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten die Wissenschaftler nun in der Fachzeitschrift Scientific Reports. Die Untersuchung des Beutespektrums von fleischfressenden Pflanzen in deren natürlichen […]

weiterlesen

NFDI4Biodiversity löst GFBio ab

11. Februar 2022 | News

Seit 2013 verfolgte die Forschungsinitiative German Federation for Biological Data (GFBio) das Ziel biologische und ökologische Forschungsdaten dauerhaft zu sichern und zu bewahren – um diese Wissenschaftler:innen weltweit für ihre Forschungen zugänglich zu machen. Gefördert wurde der Verbund aus rund 20 naturwissenschaftlichen Partnereinrichtungen mit rund 12 Millionen Euro durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Mit Ablauf […]

weiterlesen

Millionen für die globale Biodiversitätsforschung

28. Januar 2022 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Die SNSB-Zoologische Staatssammlung München ist als Teil eines internationalen Konsortiums an einem kanadischen Forschungsvorhaben beteiligt, das mit insgesamt 24 Millionen kanadischen Dollar (rund 16,7 Millionen Euro) gefördert wird. Das unter der Leitung des kanadischen Wissenschaftlers Paul Hebert von der University of Guelph beantragte Projekt stellt eines der weltweit größten und ehrgeizigsten Forschungsvorhaben […]

weiterlesen

Integration von Forschungsdaten erklärt das globale Vorkommen von Flechten anhand der Funktion ihrer Sekundärstoffe

21. Januar 2022 | Pressemitteilungen

Botanische Staatssammlung München Die globalen Verbreitungsmuster von Flechten-Lebensgemeinschaften aus Pilz und Alge sind nicht nur ein Effekt interner evolutionärer Prozesse. Sie sind offenbar das Ergebnis einer durch Umweltfaktoren gesteuerten Selektion über die Produktion von sogenannten Flechtenstoffen. Ein interdisziplinäres Forscherteam korrelierte mit Beteiligung des SNSB IT-Zentrums die Forschungsdaten von über 10.000 Flechtenarten aus unterschiedlichen Informationssystemen. Ihre […]

weiterlesen

Joris Peters neuer Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns

18. Januar 2022 | Pressemitteilungen

Zum 1. Januar 2022 hat Prof. Dr. Joris Peters das Amt des Generaldirektors bei den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) übernommen. Er löst damit seinen Vorgänger Prof. Dr. Gerhard Haszprunar nach 16 Jahren Amtszeit ab. Mitglied des Direktoriums ist Prof. Dr. in de Wetenschappen Dr. med. vet. habil. Joris Peters als Direktor der Abteilung Paläoanatomie […]

weiterlesen

“Kungas” für die gesellschaftliche Elite und den Krieg – die ältesten Hybriden unter den Pferdeartigen enttarnt

17. Januar 2022 | Pressemitteilungen

Die Sumerer nutzten offenbar schon vor 4.500 Jahren Pferdeartige bei Ihren Kriegszügen. Erstmals konnte ein französisches Forscherteam mittels Ancient-DNA-Analysen die frühesten durch Menschen gezüchteten Hybridtiere taxonomisch zuordnen, die im 3. vorchristlichen Jahrtausend in Mesopotamien – und somit lange vor dem Auftreten von Hauspferden in der Region – in der Kriegsführung eingesetzt wurden. An der Studie […]

weiterlesen

Licht ins Dunkel: unbekannte Insektenvielfalt in Deutschland

14. Januar 2022 | Pressemitteilungen

In Deutschland gibt es wohl viel mehr noch unentdeckte Fliegen- und Mückenarten als bisher angenommen. Dies zeigen neue Ergebnisse des nationalen DNA-Barcoding-Projekts „German Barcode of Life III“ (GBOL III), welches gezielt bisher unbekannte Arten, sogenannte “Dark Taxa”, in unserer heimischen Fauna aufgespürt. Wissenschaftler:innen der Zoologischen Staatssammlung München (SNSB-ZSM) veröffentlichten die Resultate ihrer Studie kürzlich im […]

weiterlesen

Neue Artinventur der bayerischen Schmetterlinge

11. Januar 2022 | Pressemitteilungen

Zoologische Staatssammlung München Vielen einheimischen Schmetterlingsarten dürfte eine unsichere Zukunft bevorstehen: Insektenforscher der Zoologischen Staatssammlung München (SNSB-ZSM) und der Münchner Entomologischen Gesellschaft (MEG) haben neueste Daten zum Artenbestand der Schmetterlinge Bayerns veröffentlicht. Zwar wurden 111 bisher verschollen geglaubte Arten in Bayern wiederentdeckt, doch insgesamt sind die Artenzahlen für Schmetterlinge unverändert rückläufig. Schmetterlinge (Lepidoptera) bilden die […]

weiterlesen